Sie befinden sich hier:

Homepage  > Studium  > Arabistik  > B.A.  

B.A.

Studiengangsaufbau

Studiumsdauer: 6 Semester
Unterrichtssprache: deutsch
Studienbeginn nur zum Wintersemester möglich


Das Fach Arabistik wird in Jena als Bachelor-Kernfach und als Bachelor-Ergänzungsfach angeboten.
Der Studiengang ist modularisiert. Das Bachelor-Kernfach Arabistik umfasst 120 Leistungspunkte. Diese teilen sich wie folgt auf:
80 LP Fachmodule
10 LP Bachelorarbeit
30 LP berufsfeldbezogene Schlüsselqualifikationen

Das Bachelor-Ergänzungsfach Arabistik umfasst Fachmodule im Umfang von 60 Leistungspunkten. Bachelorarbeit und Schlüsselqualifikationen sind im Kernfach abzuleisten bzw. anzurechnen.
Das Studium gliedert sich in Module, die einen Umfang von 5 oder 10 Leistungspunkten haben und in der Regel über ein Semester laufen. 

 

Weitere Informationen:

 

Zu den Schlüsselqualifikationen im Bachelorstudium zählen:

1. Fachspezifische Schlüsselqualifikationen (FSQ):
Erwerb in den fachwissenschaftlichen Modulen der Arabistik
10 Leistungspunkte für 4 Referate (unbenotet), die in frei wählbaren Modulen absolviert werden können
Fähigkeit zur angemessenen Darstellung und Diskussion von wissenschaftlichen Einzelfragen
bewusste Auswahl rhetorischer Mittel sowie ein angemessenes und sicheres Auftreten
Fähigkeit zum eigenständigen Bearbeiten wissenschaftlicher Fragestellungen sowie zur angemessenen Präsentation der Ergebnisse

2. Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ):
zentral bereit gestelltes Angebot im Umfang von 10 LP (unbenotet)
Empfehlungen: moderne Fremdsprachen, Latein
nähere Informationen: vgl.
* Katalog der Allgemeinen Schlüsselqualifikationen

3. Praxismodul (Praktikum):
Praktikum von mindestens 6 Wochen im Inland oder Ausland
empfohlen für das 5. Semester
Praktikumsportfolio, 10 LP
weitere Informationen finden Sie hier.

 

Warum Arabistik?

Sie interessieren sich für außereuropäische Sprachen und Kulturen? Sie möchten verstehen, was die Ursachen der Umbrüche im Vorderen Orient und Nordafrika sind und welchen Anteil der Islamismus daran hat? Sie kennen die Geschichten von 1001 Nacht oder den Koran und möchten diese im Original lesen können? Dann ist das Studium der Arabistik sicher das Richtige für sie, denn die Arabistik ist die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Geschichte und der Kultur Nordafrikas und Vorderasiens beschäftigt. Die Basis dafür bilden solide Sprachkenntnisse und historisch-philogisches Methodenbewusstsein.

 

Was muss ich mitbringen?

Grundsätzlich gehört zum Studium der Arabistik ein Interesse für Sprachen und Offenheit gegenüber anderen Kulturen. Kenntnisse des Arabischen werden nicht vorausgesetzt. Jedoch sollten Sie gute Lesekenntnisse des Englischen und des Französischen mitbringen.

 

Was lerne ich?

Im Zentrum des Studiums der Arabistik steht eine intensive Auseinandersetzung mit Geschichte, Kultur und Religionen der arabischen Welt auf der Grundlage von soliden Kenntnissen des klassischen und modernen Hocharabisch. 
Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen Sie über folgende Fertigkeiten:

  • Verständnis für die Geschichte und Kulturgeschichte der arabischen Welt von der vorislamischen Zeit bis zur Gegenwart
  • Kenntnisse des modernen Hocharabisch und des klassischen Arabisch, die Sie befähigen, auch schwierige arabische Texte zu lesen
  • Verständnis der religiösen Grundlagen des Islam
  • Fertigkeiten des wissenschaftlichen Arbeitens

 

Warum in Jena?

Jena ist eine junge und attraktive Studentenstadt mit knapp über einhunderttausend Einwohnern. Sie ist eine Stadt der kurzen Wege, umgeben von Kultur und Natur. Verkehrsgünstig liegt sie im grünen Herzen Deutschlands. Besonderheiten des Instituts in Jena sind die gründliche Ausbildung im klassischen Arabisch sowie die kleinen Kurse.

 

Was mache ich damit?

Nach erfolgreich absolviertem Studium können Sie einen Master in Arabistik anschließen und weitere Sprachen des Vorderen Orients erlernen (Persisch, Türkisch, Syrisch, Altäthiopisch, Sabäisch). Nach dem Bachelor- oder Masterstudium sind Sie befähigt in folgenden Bereichen zu arbeiten:

  • Journalismus
  • Politikberatung
  • Wirtschaft
  • Wissenschaft
  • Museen
  • Tourismus
  • Soziale Berufe mit Schwerpunkt Migration
  • Nichtregierungsorganisationen im arabischen Raum
  • Öffentlicher Dienst wie Ministerien
  • Nachrichtendienste

 

Beschreibung des Studiums

1.-3. Semester

  • Grundausbildung im modernen Hocharabisch, bei der Wert auf die Beherrschung der grammatikalischen Grundstrukturen gelegt wird
  • Grundkenntnisse der Kultur und Geschichte des arabischen Raumes

4.-6. Semester:

  • Ausbau des Leseverständnisses von modernen wie auch klassisch-arabischen Originaltexten
  • Beherrschung der grammatikalischen Grundstrukturen; Vermittlung einschlägiger lexikalischer Kenntnisse
  • Umgang mit lexikalischen und grammatikalischen Hilfsmitteln
  • solide Einführung in den zeit- und kulturgeschichtlichen Hintergrund der behandelten Texte sowie in die verschiedenen sprach- und literaturwissenschaftlichen Beschreibungsebenen
  • berufsfeldbezogenes Praktikum
  • Verfassen der Bachelorarbeit

 

Bachelorarbeit

Abschlussarbeit des Bachelor-Kernfaches
Umfang: max. 40 Seiten
Bearbeitungszeit: 12 Wochen
10 LP
Bearbeitung eines Gegenstandes aus der Arabistik. Dieser ist in Absprache mit den Hochschullehrern zu wählen.

 

Ansprechpartner Studienberatung:

Prof. Dr. Norbert Nebes
Prof. Dr. Tilman Seidensticker

 

Ausblick auf den Master

Im Anschluss an das Bachelorstudium der Arabistik besteht die Möglichkeit der wissenschaftlichen Weiterqualifikation in dem konsekutiven Masterstudiengang Arabistik mit den Schwerpunkten Islamwissenschaft, Semitistik oder Arabische Philologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.