Friedrich-Schiller-Universität Jena

Sie befinden sich hier:

Homepage  > Institut  > Mitarbeiter  > Professoren  > Prof. Nebes  

Prof. Dr. Norbert Nebes

Lehrstuhl für Semitische Philologie und Islamwissenschaft

Postadresse

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Orientalistik, Indogermanistik, Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie
Seminar für Orientalistik
Löbdergraben 24a, 
D - 07737 Jena

Büro

Löbdergraben 24a,
Raum E001

Tel.: 03641 / 944851
Fax: 03641 / 944852
e-mail:

Sprechstunde im Semester

Mittwoch, 13 - 14 Uhr nach Anmeldung sowie nach Vereinbarung.

Prof. Dr. Norbert Nebes

Aktuelle Pressemitteilungen:

Restaurierung am 2.700 Jahre alten Tempel in Yeha (Nordäthiopien) erfolgreich abgeschlossen 

 

Aktuelle Publikationen:

Norbert Nebes, Der Tatenbericht des Yiṯaʿʾamar Watar bin Yakrubmalik aus Ṣirwāḥ. Zur Geschichte Südarabiens im frühen 1. Jt. v. Christus. Mit einem archäologischen Beitrag von Iris Gerlach und Mike Schnelle. DAI.Orientabteilung. EFAH 7. 148 S. Ernst Wasmuth Verlag Tübingen - Berlin 2016

Das Heiligtum des Almaqah in Ṣirwāḥ mit der Monumentalinschrift des Yiṯaʿʾamar Watar
Das Heiligtum des Almaqah in Ṣirwāḥ 
mit der Monumentalinschrift des Yiṯaʿʾamar Watar

 

1974-1982 Studium der Altphilologie, Assyriologie, Philologie des Christlichen Orients und der Semitistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München
1982 Promotion im Fach Semitistik bei Adolf Denz
1982-1988 Hochschulassistent an der Philipps-Universität Marburg bei Walter W. Müller
1989 Habilitation im Fach Semitistik und Privatdozent in Marburg
1989-1992 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1992-1993 Vertretungsprofessor für Semitistik, Arabistik und Islamwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena
Seit 1990 Teilnahme als Grabungsphilologe an den Expedition des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) im Jemen (Mārib, Ṣirwāḥ, Ǧabal al-Awd)
1993 C4-Professor für Semitische Philologie und Islamwissenschaft an der FSU Jena
1996-2000 Ersatzgutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1997 Korrespondierendes Mitglied des DAI Berlin
1997-1999
sowie
2004-2007
Direktor des Instituts für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients an der FSU Jena
1999-2001 Prodekan der Philosophischen Fakultät an der FSU Jena
Seit 2001 Epigraphische und archäologische Erforschung der Oase von Marib (Jemen) in Kooperation mit Ricardo Eichmann (DAI Berlin) und Iris Gerlach (DAI Sanaa)
2008 Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (>Antrittsrede)
2008-2016 Vorsitzender der Orientalischen Kommission der AdW Mainz
Seit 2008 Ausgrabungen in Wuqro/Äthiopien in Kooperation mit Ricardo Eichmann (DAI Berlin) und der Tigray Tourism and Culture Commission
Seit 2012 DFG-Langfristvorhaben "Sabäisches Wörterbuch"
Seit 2016 DFG-Langfristvorhaben in Kooperation mit dem DAI (Dr. Iris Gerlach) "Kulturelle Kontakte zwischen Südarabien und Äthiopien. Rekonstruktion des antiken Kulturraums von Yeha (Tigray/Äthiopien)"

 

Forschungsschwerpunkte:
                
                  Altsüdarabische Epigraphik
                  Kulturkontakte Südarabien und Äthiopien in der Antike
                  Arabische Philologie und Sprachwissenschaft
                  Geschichte der arabischen Halbinsel in vorislamischer Zeit


Unterrichtete Sprachen in der Lehre:

                  Klassisches und modernes Arabisch
                  Altsüdarabische Dialekte
                  Syrisch-Aramäisch
                  Altäthiopisch (Ge'ez)


                
Abgeschlossene Dissertationen:

                  Anne Multhoff: Die Verbalstammbildung im Sabäischen (2012)   
                  Michael Waltisberg: Untersuchungen zu syndetischen und asyndetischen Satztypen des klassischen Arabisch (2008)    
                  Muhammad as-Salami: Die sabäischen Inschriften aus dem Ḫawlān (2007)
                  Barbara Jändl: Die altsüdarabischen Inschriften auf Metall (2006)  
                  Peter Stein: Untersuchungen zur Phonologie und Morphologie des Sabäischen (2002)
                  Fadia al-Ali: Die aramäischen Ortsnamen in Syrien (2000) 


             
 Kooperationen:

                  Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI): Prof. Dr. Ricardo Eichmann, Dr. Iris Gerlach
                  Universität Sanaa (Jemen): Prof. Dr. M.A. Salami, Prof. Dr. J. Abdallah
                  Mekelle University (Tigray/Äthiopien)



Gutachtertätigkeiten:

                  Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
                  Alexander von Humboldt-Stiftung
                  Studienstiftung des deutschen Volkes
                  Fritz Thyssen Stiftung
                  Gerda Henkel Stiftung
                  European Science Foundation
                  Union der deutschen Akademien der Wissenschaften
                  British Academy

 

 

      

                  

 

 

I. Selbständig erschienene Schriften

  1. Funktionsanalyse von kāna yafʿalu. Ein Beitrag zur Verbalsyntax des Althocharabischen mit besonderer Berücksichtigung der Tempus- und Aspektproblematik. Olms: Hildesheim - Zürich - New York 1982. XIV. 222 Seiten (Studien zur Sprachwissenschaft. Bd. 1).
    Rezensionen:
    BiOr 41 (1984), S. 254-257 (C. H. M. Versteegh)
    ZDMG 135 (1985), S. 114 f. (T. Seidensticker)
    BSOAS 48 (1985), S. 354-355 (O. Wright)
    Language 61 (1985) (J. Heath)
    Acta Orientalia 46 (1985), S. 175-181 (J. Retsö)
    Le Muséon 99 (1986), S. 187 f. (J. Grand Henry)
    Arabica 32 (1985), S. 366 (G. Troupeau)
    Archivo Teológica Granadino 50 (1987) (A. Torres)
    JSS 32 (1987), S. 217-219 (W. M. Ervin)
    JRAS (1987), S. 314-315 (S. Hopkins)
    OLZ 86 (1991), Sp. 54-57 (D. Blohm)
  2. Die Konstruktionen mit /FA-/ im Altsüdarabischen. Syntaktische und epigraphische Untersuchungen. Harrassowitz Verlag: Wiesbaden 1995. 302 Seiten. (Veröffentlichungen der Orientalischen Kommission der Akademie der Wissenschaften und der Literatur - Mainz. Bd. 40.).
    Rezensionen:
    Zeitschrift für Arabische Linguistik 36 (1999), S. 100-102 (J. Tropper)
    Le Muséon 111 (1998), S. 449-451 (J. C. Haelewyck)
    Acta Orientalia 59 (1998), S. 271-277 (J. Retsö)
    Orientalia 68 (1999), S. 279-286 (A. Sima)
  3. Könige der Weihrauchstraße. Zur Geschichte Südarabiens und Äthiopiens im frühen 1. Jahrtausend vor Christus, Vienna University Press: V & R unipress, Göttingen 2014, 46 S. (Fakultätsvorträge der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, 11)
  4. Der Tatenbericht des Yiṯaʿʾamar Watar bin Yakrubmalik aus Ṣirwāḥ (Jemen).  Zur Geschichte Südarabiens im frühen 1. Jahrtausend vor Christus. Mit einem archäologischen Beitrag von Iris Gerlach und Mike Schnelle, Tübingen 2016. 148 Seiten (Epigraphische Forschungen auf der Arabischen Halbinsel, Bd. 7). 

II. Aufsätze, Lexikon- und Katalogbeiträge

  1. ʾin al-muḫaffafa und al-lām al-fāriqa, Teil 1, in: Zeitschrift für arabische Linguistik 7 (1982) S. 7-22.
  2.  ʾin al-muḫaffafa und al-lām al-fāriqa, Teil 2, in: Zeitschrift für arabische Linguistik 14 (1985) S. 7-44.
  3. Zwei Miszellen zur sabäischen Verbalmorphologie (Besprechungsaufsatz), in: Bibliotheca Orientalis 42 (1985) Sp. 27-39.
  4. ʾin al-muḫaffafa und al-lām al-fāriqa, Teil 3, in: Zeitschrift für arabische Linguistik 16 (1987) S. 7-30.
  5. Zur Konstruktion von Subjekt und Objekt abhängiger Infinitive im Sabäischen, in: Sayhadica. Recherches sur les inscriptions de l'Arabie préislamique offertes par ses collègues au Professeur A. F. L. Beeston, editées par C. Robin et M. Bafaqih. Geuthner: Paris 1987, S. 74-98 (L'Arabie préislamique 1).
  6. The Infinitive in Sabaean and Qatabanian Inscriptions, in: Proceedings of the Seminar for Arabian Studies. Bd. 18 (1988) S. 63-78.
  7. Gibt es im Sabäischen "Zustandssätze" analog dem arabischen Schema wa-huwa yafʿalu und wa-huwa fī l-bayti?, in: XXIV. Deutscher Orientalistentag in Köln. Ausgewählte Vorträge herausgegeben von W. Diem und A. Falaturi. Franz Steiner Verlag. Stuttgart 1990, S. 61-69.
  8. Korrelativer Satzanschluß bei Johannes von Ephesos, in: Lingua Restituta Orientalis. Festgabe für Julius Aßfalg herausgegeben von Regine Schulz und Manfred Görg. Ägypten und Altes Testament. Bd. 20. Wiesbaden 1990, S. 254-268.
  9. Zur Syntax der Partikel f- im Sabäischen, in: Proceedings of the Fifth International Hamito-Semitic Congress. Bd. 2: Cushitic. Egyptian. Omotic. Semitic. Hrsg. H. G. Mukarovsky. Beiträge zur Afrikanistik Bd. 41. Wien 1991, S. 259-275.
  10. Die enklitischen Partikeln des Altsüdarabischen, in: Études sud-arabes. Recueil offert à Jacques Ryckmans. Publications de l'Institut Orientaliste de Louvain. T. 39. Peeters: Louvain-la-Neuve 1991, S. 133-151.
  11. New Inscriptions from the Barʾān temple (al-ʿAmāʾid) in the Oasis of Mārib, in: Contacts between Cultures. West Asia and North Africa. Vol. 1. Edited by A. Harrak. Selected Papers from the 33rd International Congress of Asian and North African Studies (Toronto, August 14-25, 1990). The Edwin Mellen Press: Lewiston/Queenston/Lampeter 1992, S. 160-164.
  12. Zur Form der Imperfektbasis des unvermehrten Grundstammes im Altsüdarabischen, in: Festschrift Ewald Wagner zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von W. Heinrichs und G. Schoeler. Bd. 1. Semitische Studien unter besonderer Berücksichtigung der Südsemitistik. Beirut 1994, S. 59-81 (BTS 54).
  13. Verwendung und Funktion der Präfixkonjugation im Sabäischen, in: Arabia Felix. Beiträge zur Sprache und Kultur des vorislamischen Arabien. Festschrift Walter W. Müller zum sechzigsten Geburtstag unter Mitarbeit von R. Richter, I. Kottsieper und M. Maraqten, herausgegeben von N. Nebes. Wiesbaden 1994, S. 191-211.
  14. Ulrich Jasper Seetzen im Jemen, in: Ulrich Jasper Seetzen (1767 - 1811). Leben und Werk. Die arabischen Länder und die Nahostforschung im napoleonischen Zeitalter. Vorträge des Kolloquiums vom 23. und 24. September 1994 in der Forschungs- und Landesbibliothek Gotha, Schloß Friedenstein. Gotha 1995, S. 39-52 (Veröffentlichungen der Forschungs- und Landesbibliothek Gotha. Heft 33).
  15. Ein Kriegszug ins Wadi Ḥaḍramawt aus der Zeit des Ḏamarʿalī Yuhabirr und Ṯaʾrān Yuhanʿim, in: Le Muséon 109 (1996) S. 279-297.
  16. Zur Entstehung früher Hochkulturen in Südarabien, in: Wirtschaft und Wissenschaft. Herausgegeben vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, November 1996, S. 13-22.
  17. Orientalische Buchkunst in Gotha. Ausstellung zum 350jährigen Jubiläum der Forschungs- und Landesbibliothek Gotha. Forschungs- und Landesbibliothek Gotha 1997. 
    Folgende Beiträge:
    Ulrich Jasper Seetzens Reisen im Orient, S. 41-46.
    Der christliche Orient. Einführung, S. 179.
    Syrisch, S. 179-181.
    Die vier Evangelien in der Pšīttā-Version, S. 181-183.
    Das "Übersetzerbuch" des Elias von Nisibis, S. 184-185.
    Ein jakobitisches Ferialbrevier (Bēṯ Gazzā), S. 186-190 (zusammen mit Chr. Gaspar-Nebes).
    Maronitisches Meßbuch für den Diakon, S. 191-192 (zusammen mit P. Stein).
    Äthiopisch, S. 193-194.
    Äthiopischer Psalter, S. 194-199 (zusammen mit Chr. Gaspar-Nebes).
    Äthiopische Zauberrollen, S. 199-201.
    Aus den Aufzeichnungen von Hiob Ludolf, S. 202-203.
    Ein Brief des Königs von Šawā, Śāhla Śellāsē, an Königin Viktoria von England, S. 204-205.
    Christlich-Arabisch, S. 206.
    Die Universalgeschichte des al-Makīn, S. 207-208.
    Das "Taubenbuch" des Barhebraeus, S. 209-210.
    Kommentar zum Matthäus-Evangelium des Britius von Rennes, S. 210-211.
    Das theologische Hauptwerk des Isḥāq Ibn Ǧubayr, S. 212-213.
  18. Yémen au pays da la reine de Saba, Exposition présentée ŕ l'Institut du monde arabe du 25 octobre 1997 au février 1998, Paris 1997. 
    Folgende Beiträge:
    Karibʾil Watar, premier unificateur du Yémen S. 95-97.
    Epigraphischer Kommentar zu den Objekten aus dem Barʾān-Tempel, S. 143f.
  19. Stand und Aufgaben einer Grammatik des Altsüdarabischen, in: Aktualisierte Beiträge zum 1. Internationalen Symposion Südarabien, interdisziplinär an der Universität Graz, mit kurzen Einführungen zu Sprach- und Kulturgeschichte, herausgegeben von R. G. Stiegner. Graz 1997, S. 111-131.
  20. Jemen. Kunst und Archäologie im Land der Königin von Saba`. Herausgegeben von W.Seipel. [Ausstellung] Wien, Künstlerhaus, 9. November bis 21. Februar 1999
    Folgende Beiträge:
    Der Tatenbericht des Karibʾil Watar in Ṣirwāḥ, S. 165-167.
    ca. 124 epigraphische Objektbeschreibungen im Katalog.[z.T. zusammen mit P. Stein]
  21. (zusammen mit Werner Arnold) Eine altsabäische Widmungsinschrift auf einer Bronzetafel, in: Zeitschrift für arabische Linguistik 35 (1998), S. 7-13.
  22. Zum sprachlichen Verständnis des Fragmentes aus Porphyrios "Gegen die Christen" bei Michael dem Syrer, in: Zeitschrift für antikes Christentum 2 (1998) S. 268-2mc73.
  23. Orientalistik im Aufbruch. Die Wissenschaft vom Vorderen Orient in Jena zur Goethezeit, in: J.Golz (Hrsg.), Goethes Morgenlandfahrten. West-östliche Begegnungen. Insel Verlag Frankfurt am Main 1999, S. 66-96.
  24. Im Land der Königin von Saba. Kunstschätze aus dem antiken Jemen. Herausgegeben vom Staatlichen Völkerkundemuseum München. München 1999.
    Folgende Beiträge:
    Der große Tatenbericht des Karibʾil Watar in Ṣirwāḥ, S. 66-69.Die altsüdarabischen Dialekte, S 80-83.(Zusammen mit P. Stein) Katalogteil, S. 277-316 (Bearbeitung der altsüdarabischen Inschriften).
  25. Das Satzschema fa-huwa yafʿalu/fāʿilun/Prädikativ für Vergangenheit in frühklassischer arabischer Erzählliteratur, in: N. Nebes (Hrsg.). Tempus und Aspekt in den semitischen Sprachen. Jenaer Kolloquium zur semitischen Sprachwissenschaft. Wiesbaden 1999, S. 77-100.
  26. Zu den Inschriften auf einer reliefierten Bronzeplatte aus dem Jemen, in: Baghdader Mitteilungen 31 (2000) S. 297-308.
  27. Die In-situ-Inschriften des Barʾān-Tempels, in: B. Vogt, W. Herberg, N. Röhring: "Arsh Bilqis". Der Tempel des Almaqah von Bar'an in Marib. Sanaa 2000, S. 16-18.
  28. Zur Genese der altsüdarabischen Kultur. Eine Arbeitshypothese. In: Migration und Kulturtransfer. Der Wandel Vorder- und Zentralasiatischer Kulturen im Umbruch vom 2. zum 1. vorchristlichen Jahrtausend. Internationaler Archäologischer Kongreß. 23.-26. November 1999 veranstaltet vom Deutschen Archäologischen Institut Berlin. Rahden/Westfalen 2000.
  29. Das Inzidenzschema im klassischen Arabischen. Ein Vorbericht, in: R. Bartelmus, N. Nebes. Sachverhalt und Zeitbezug [s.u.], S. 113-126.
  30. Johannes von Ephesus, in: Religion in Geschichte und Gegenwart, Band 4, Tübingen 2001, S. 536.
  31. Michael der Syrer, in: Religion in Geschichte und Gegenwart, Band 5, Tübingen 2002, S.1204f.
  32. Šāʿirum ʾAwtar und das widerspenstige Kamel. Eine neue Widmungsinschrift für ḏū Samāwī aus der Oase von Mārib, in: N.Nebes (Hg.), Neue Beiträge zur Semitistik. Erstes Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft vom 11. bis 13. September 2000 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Wiesbaden 2002 (Jenaer Beiträge zum Vorderen Orient Bd. 5), S. 123-138.
  33. Die "Grabinschriften" aus dem  ʾAwām-Friedhof, in: Archäologische Berichte aus dem Yemen IX, 2002, S.161-164.
  34. Ein beschrifteter Goldanhänger aus dem Friedhof von Šaʿūb, in: Archäologische Berichte aus dem Yemen IX, 2002, S.227-231.
  35. 25 Jahre Epigraphische Forschungen im Jemen, in: I. Gerlach (Hg.), 25 Jahre Archäologische Forschungen im Jemen 1978-2003 (Hefte zur Kulturgeschichte des Jemen. Bd. 1), Deutsches Archäologisches Institut Orientabteilung Außenstelle Sanaa 2003, S. 62-69.
  36. Ancient South Arabian. Zusammen mit Peter Stein, in: R. D. Woodard (Ed.), The Cambridge Encyclopedia of The World´s Ancient Languages. Cambridge University Press 2004, S. 454-487.
  37. Sabäische Texte, in: B. Janowski/G. Wilhelm (Hg.), Texte aus der Umwelt des Alten Testaments. Neue Folge, Band 1, Texte zum Rechts- und Wissenschaftsleben Gütersloh 2003, S. 295-311.
  38. A New 'Abraha Inscription from the Great Dam of Marib, in: PSAS 34 (2004), S. 221-230.
  39. Ein Feldzugsbericht des Šāʿirum ʾAwtar in einer neuen Widmungsinschrift aus dem Barʾān-Tempel, in: A. V. Sedov (Hg.), Scripta Yemenica. Issledovanija po Juznoj Aravii. Sbornik naucnych statej v cest' 60-letija M. B. Piotrovskogo, Moskva 2004, S. 273-288.
  40. Zacharias Rhetor, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Vierte Auflage, Band 8. Tübingen 2005, Sp. 1774.
  41. Zur Chronologie der Inschriften aus dem Barʾān-Tempel, in: Archäologische Berichte aus dem Yemen X, 2005, S. 111-125
  42. Sabäische Texte, in: B. Janowski/G. Wilhelm (Hg.), Texte aus der Umwelt des Alten Testaments. Neue Folge, Bd. 2: Staatsverträge, Herrscherinschriften und andere Dokumente zur politischen Geschichte, Gütersloh 2005, S. 331-367
  43. Epigraphic South Arabian, in: Encyclopaedia Aethiopica Vol. 2: D-Ha, Wiesbaden 2005, S. 333-336
  44. Eine datierte nabatäisch-sabäische Bilingue aus Ṣirwāḥ, in: Jemen-Report 37/1 (2006), S. 10
  45. Ita'amar der Sabäer: Zur Datierung der Monumentalinschrift des Yiṯaʿʾamar Watar aus Ṣirwāḥ, in: Arabian archaeology and epigraphy 18 (2007), S. 25-33
  46. Eine fragmentarische Inschrift auf einem stelenartigen Stein vom Ǧabal Kawfal, in: Archäologische Berichte aus dem Jemen 11 (2007) S. 147-149.
  47. Epigraphic South Arabian Inscriptions in Arabia, in: S. Uhlig u.a. (Hg.), Encyclopaedia Aethiopica, vol. 3, Wiesbaden 2007, S. 153f.
  48. Ethiopia in Epigraphic South Arabian Inscriptions, in: S. Uhlig u.a. (Hg.), Encyclopaedia Aethiopica, vol. 3, Wiesbaden 2007, S. 154-156.
  49. (zusammen mit M.C.A. Macdonald) Arabien, in: Der Große Ploetz. Die Enzyklopädie der Weltgeschichte. 35., völlig neu bearbeitete Auflage, Göttingen 2008, S. 117-120, S. 330-333.
  50. (zusammen mit M.C.A. Macdonald) Ancient Arabia: A brief history and time-line.
  51. Die Märtyrer von Nagrān und das Ende der Ḥimyar. Zur politischen Geschichte Südarabiens im frühen sechsten Jahrhundert, in: Aethiopica 11 (2008) S. 7-40.
  52. Ulrich Jasper Seetzen (1767-1811). Forschungsreisender und Sammler im Auftrag der Gothaer Herzöge, in: 1846-2006. 160 Jahre Archäologisches Museum der Universität Jena. Thüringer Sammlungen im Kontext internationaler Netzwerke. Kolloquiumsband der Tagung in Jena am 28.10.2006, Jena 2008, S. 76-94 (Jenaer Hefte zur Klassischen Archäologie 7).
  53. Die Nabatäer in Südarabien, in: Antike Welt, 40. Jg., Heft 1/2009, S. 52f.
  54. Ein Erlaß des Gottes ʾAlmaqah zum Schutze der Grabanlagen in Ṣirwāḥ, in: W. Arnold et al. (Hg.) Philologisches und Historisches zwischen Anatolien und Sokotra, Analecta Semitica In Memoriam A. Sima, Wiesbaden 2009, S. 267-278.
  55. The Martyrs of Najrān and the End of the Ḥimyar: On the Political History of South Arabia in the Early Sixth Century, in: A. Neuwirth, N. Sinai, M. Marx (Ed.), The Qur'an in Context. Historical and Literary Investigations into the Qur'anic Milieu, Leiden 2010, S. 27-59.
  56. Die Inschriften aus dem ʾAlmaqah-Tempel in ʿAddi  ʾAkawəḥ (Tigray), in: ZOrA 3 (2010), S. 214-237.
  57. Eine apotropäische Segensformel in den äthio-sabäischen Königsinschriften, in: Aethiopica 13 (2010), S. 182-188.
  58. Der Tatenbericht eines sabäischen Mukarribs als Widmungsinschrift: Die Monumentalinschrift des Yiṯaʿʾamar Watar aus Ṣirwāḥ, in: B. Janowski/D.Schwemer (Hg.), Texte aus der Umwelt des Alten Testaments. Neue Folge, Band 6, Grab-, Sarg-, Bau- und Votivinschriften, Gütersloh 2011, S. 362-367.
  59. Altsüdarabische Bauinschriften, in: B. Janowski/D. Schwemer (Hg.), Texte aus der Umwelt des Alten Testaments. Neue Folge, Band 6, Grab-, Sarg-, Bau- und Votivinschriften, Gütersloh 2011, S.367-379, 382-387.
  60. An Inscription in Ancient Sabaic on a Bronze Kettle from Färäs May, Tigray, in: W. Smidt/Y. Alemayehu (Ed.), ITYOPIS. Northeast African Journal of Social Sciences and Humanities, Vol. I (2011), S. 158-165.
  61. Südarabien, in: M. P. Streck et al. (Hg.), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie, 2012, S. 243-248.
  62. Die Inschriften des Šayyāṭum vom Ğabal Balaq al-Qiblī und aus dem Wādī al-Ğufayna in der Oase von Mārib, in: I. Gerlach (Hg.), South Arabia and its Neighbours. Phenomena of Intercultural Contacts, Wiesbaden 2015, S. 95-108.

 

IV. (Mit)Herausgeberschaften

A. Einzelschriften

  1. Arabia Felix. Beiträge zur Sprache und Kultur des vorislamischen Arabien. Festschrift Walter W. Müller zum sechzigsten Geburtstag unter Mitarbeit von R. Richter, I. Kottsieper und M. Maraqten, herausgegeben von N. Nebes. Wiesbaden 1994.
  2. Im Land der Königin von Saba. Kunstschätze aus dem antiken Jemen. Herausgegeben vom Staatlichen Völkerkundemuseum München in Zusammenarbeit mit Werner Daum, Walter W. Müller, Norbert Nebes und Walter Raunig. 7. Juli 1999 bis 9. Januar 2000. München 1999.

B. Reihen

1. Epigraphische Forschungen auf der Arabischen Halbinsel. Deutsches Archäologisches Institut. Orient-Abteilung. Herausgegeben im Auftrag des Instituts von Norbert Nebes. Verlag Marie Leidorf GmbH. Rahden/Westf., ab Band 4 Wasmuth Verlag Tübingen/Berlin

  • A.Sima. Die lihyanischen Inschriften von al-ʿUḏayb (Saudi-Arabien). 1999.
  • W.W. Müller. Südarabien im Altertum. Kommentierte Bibliographie der Jahre 1973 bis 1996. Unter Mitarbeit von E.-M. Wagner hrsg. von N.Nebes. 2001.
  • P. Stein. Untersuchungen zur Phonologie und Morphologie des Sabäischen. 2004.
  • B. Jändl, Altsüdarabische Inschriften auf Metall. 2009.
  • P. Stein, Die altsüdarabischen Minuskelinschriften auf Holzstäbchen aus der Bayerischen Staatsbibliothek in München. Bd. 1. Die Inschriften der mittel- und spätsabäischen Periode. 2010.
  • W.W. Müller. Südarabien im Altertum. Kommentierte Bibliographie der Jahre 1997 bis 2011. Unter Mitarbeit von P. Blank, hrsg. von N. Nebes. 2014.
  • N. Nebes, Der Tatenbericht des Yiṯaʿʾamar Watar bin Yakrubmalik  aus Ṣirwāḥ (Jemen). Zur Geschichte Südarabiens im frühen 1. Jahrtausend vor Christus. Mit einem archäologischen Beitrag von Iris Gerlach und Mike Schnelle, Tübingen 2016.

2. Jenaer Beiträge zum Vorderen Orient. Herausgegeben von Norbert Nebes. Harrassowitz Verlag. Wiesbaden.

  • Tempus und Aspekt in den semitischen Sprachen. Jenaer Kolloquium zur semitischen Sprachwissenschaft. Herausgegeben von Norbert Nebes. 1999.
  • S. Heidemann. Islamische Numismatik in Deutschland - Eine Bestandsaufnahme. 2000.
  • P. Stein. Die mittel- und neubabylonischen Königsinschriften bis zum Ende der Assyrerherrschaft. Grammatische Untersuchungen. 2000.
  • Sachverhalt und Zeitbezug. Festschrift Adolf Denz zum 65. Geburtstag. Hrsg. von R. Bartelmus und N. Nebes. 2001.
  • Neue Beiträge zur Semitistik. Erstes Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft vom 11. bis 13. September 2000 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Herausgegeben von Norbert Nebes. 2002.
  • Denis Engelleder. Die islamistische Bewegung in Jordanien und Palästina 1945-1989. 2002.
  • M. Ali Al-Salami, Sabäische Inschriften aus dem Hawlan. 2011.
  • Orhan Elmaz, Studien zu den koranischen Hapaxlegomena unikaler Wurzeln, 2011.

3. Orientalisches Münzkabinett Jena. Herausgegeben von Stefan Heidemann und Norbert Nebes. Harrassowitz Verlag. Wiesbaden.

 Bd. 1:  Sylloge der Münzen des Kaukasus und Osteuropas im Orientalischen Münzkabinett Jena. Bearbeitet von Tobias Mayer. Mit Beiträgen von Stefan Heidemann und Gert Rispling. 2005.

4. Fachherausgeber Altsüdarabien in: B. Janowski, G. Wilhelm (Hg.), Texte aus der Umwelt des Alten Testaments, in Verbindung mit F. Hartenstein, K. Hecker, A. Jördens, J. Klinger, H. Koch, I. Kottsieper, N. Nebes, H. Neumann, H. Niehr, D. Schwemer, H. Sternberg-el Hotabi, Bd. 1-7., Gütersloher Verlagshaus 2003-2013.