Sie befinden sich hier:

Homepage  > Institut  > Mitarbeiter  > Dr. des. Jana Matuszak  

Dr. des. Jana Matuszak

jana_matuszakWissenschaftliche Mitarbeiterin (Assistentin)

Postadresse

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Orientalistik, Indogermanistik, Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie
Seminar für Altorientalistik
Fürstengraben 1
D - 07737 Jena

Büro

Zwätzengasse 4
Raum D 308

Tel.: 03641 / 944873
e-mail:

 

 

Jana Matuszak forscht zum Bild der idealen Frau in der didaktischen sumerischsprachigen Literatur des frühen 2. Jahrtausends v. Chr., zu sumerischen literarischen Streitgesprächen, altbabylonischer Schulausbildung und Rechtsgeschichte, sowie zu Fragen der Rezeption frühdynastischer Texte in der altbabylonischen Zeit.

Ihre Dissertation zum Thema: ' "Und du, du bist eine Frau?!" Untersuchungen zu sumerischen literarischen Frauenstreitgesprächen nebst einer editio princeps von Zwei Frauen B ' wurde 2017 an der Eberhard Karls Universität Tübingen angenommen.

1. Aufsätze und Beiträge zu Sammelwerken

  1. La imagen de la esposa ideal ségun la literatura didáctica sumeria (The Image of the Ideal Wife According to Sumerian Didactic Literature, ins Spanische übersetzt von A. Garcia-Ventura), in: J.J. Justel - A. Garcia-Ventura (Hrsg.), Las mujeres en el Oriente cuneiforme. Alcalá de Henares: Servicio de Publicaciones de la Universidad de Alcalá, 141-158.
  2. Don’t Insult Inana! Divine Retribution for Offense against Common Decency in the Light of New Textual Sources, in: M. Sandowicz et al. (ed.), Fortune and Misfortune in the Ancient Near East. Proceedings of the 60th Rencontre Assyriologique Internationale. Warsaw, July 21-25, 2014. Winona Lake: Eisenbrauns (2017), 359-370.
  3. “She is not fit for womanhood” – The Ideal Housewife According to Sumerian Literary Texts, in: B. Lion & C. Michel (Hrsg.), The Role of Women in Work and Society in the Ancient Near East. SANER 3. Boston: De Gruyter (2016), 228-254
  4. Dumuzis Traum (zusammen mit P. Attinger), in: K. Volk (Hrsg.), Erzählungen aus dem Land Sumer. Wiesbaden: Harrassowitz (2015), 399-414.
  5. A New Version of the Babylonian Ritual Against the Evil Portended by a Lightning Strike, in: Die Welt des Orients 42/2 (2012), 135-152.

 Im Druck

  1. Assessing Misogyny in Sumerian Disputations and Diatribes, in: A. Garcia-Ventura - S. Svärd (Hrsg.), Proceedings of the Second Workshop on Gender, Methodology, and the Ancient Near East. Barcino Monographica Orientalia. Ediciones de la Universitat de Barcelona.

2. Rezensionen

  1. Rez. Lämmerhirt, K., Die sumerische Königshymne Šulgi F. Wiesbaden 2012, Orientalistische Literaturzeitung 111/1 (2016), 6-28.

 

Wintersemester 2017/18

  • Akkadisch I - Einführung in die Altorientalistik
  • Akkadische Lektüre: Akkadische Hymnen und Gebete

Sommersemester 2017

  • Einfrühung in das Sumerische (Sumerisch I)

Wintersemester 2016/17

  • Akkadische Lektüre: Das Atramhasis-Epos

Sommersemester 2016

  • Aufbaumodul Sumerisch: Frühdynastische Sprichwörter

Wintersemester 2015/16

  • Einführung in das Sumerische (Sumerisch I)

 

2017             Promotion in Altorientalischer Philologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen

                     (Thema: "Und du, du bist eine Frau?!" Untersuchungen zu sumerischen literarischen Frauenstreitgesprächen nebst einer editio princeps von Zwei Frauen B)

seit 10/2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin (Lehrstuhlassistentin) am Seminar für Altorientalistik, Friedrich-Schiller-Universität Jena

02-06/2015   fünfmonatiger Forschungsaufenthalt an der Universität Bern (ERASMUS-Stipendium)

2014-2016    Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

2013             Magistra Artium an der Eberhard Karls Universität Tübingen

                     (Thema: WB 169 und Duplikate - eine sumerische Diatribe?)

2010-2013    Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

2009-2010    Studium der Ancient Near Eastern Languages an der School of Oriental and African Studies, London (Auslandsstipendium des DAAD)

2007-2013    Studium der Altorientalischen Philologie, Vorderasiatischen Archäologie und Vergleichenden Religionswissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen